Gewinnspiele – Tipps und Tricks

Auch bei Gewinnspielen lauern Fallen. Seien Sie daher vorsichtig mit Ihren persönlichen Daten.  Fast jedes Gewinnspiel erfordert die Eingabe einer Adresse.
Genau prüfen!

Gewinnspiele mit Eingabe einer Adresse

Lesen Sie, bevor Sie Ihre Adresse angeben – sei es die postalische oder eine E-Mail-Adresse für die Gewinnspielteilnahme – auf jeden Fall die Teilnahme- und Datenschutzbedingungen des Gewinnspielbetreibers. Dies gilt auch, wenn der Name des Betreibers Ihnen bekannt ist.
Wozu dient die Adresse? Wie wird sie verarbeitet, wie lange wird sie gespeichert? Wird Sie an Dritte, etwa Partnerunternehmen der Firma oder spezielle Agenturen, für „Vermarktungszwecke” weiter gegeben? Sicher haben Sie auch schon einmal den Begriff „Datenkrake“ gehört, das sind Personen oder Firmen, die Adressen nur zum Zwecke des Weiterverkaufs an Dritte sammeln. Und Gewinnspiele sind da eine willkommene Gelegenheit.
Haben Sie irgendwelche Zweifel, sollten Sie darauf verzichten, an den betreffenden Gewinnspielen, auch wenn die Gewinne noch so verlockend erscheinen, teilzunehmen.
Die Angabe einer „erfundenen“ Adresse ist hierbei leider keine Alternative, denn dann hat der Betreiber des Gewinnspiels das Recht, im Falle eines Gewinns die Ausgabe der Preise zu verweigern! In den meisten Teilnahmebedingungen finden Sie einen Hinweis, dass ein Gewinn nur bei korrekter Angabe der Daten ausgeschüttet wird.

Zeigen Sie unerwünschten Werbeanrufern die rote Karte

Es gibt immer wieder den Fall: Man hat an einem Gewinnspiel teilgenommen und schon wenige Tage später klingelt das Telefon. Da geht es etwa um Umfragen irgendeiner Art, um Angebote für die unterschiedlichsten Produkte oder um ein Zeitungsabonnement. Wenn sich diese Anrufe häufen, ärgerlich!
Auch wenn man Teilnahmebedingungen noch so genau studiert hat: Es kann immer wieder vorkommen, dass Adressen und Telefonnummern unerwünscht genutzt werden. Hier können Sie, gerade wenn Sie häufiger an Gewinnspielen teilnehmen, vorbeugen! Während Sie bei der Postadresse nur wenig bis keinen Spielraum haben, sollten Sie sich für Gewinnspielteilnahmen ein zweites Telefon mit einer Prepaid-Telefonkarte anschaffen. Die unerwünschten Anrufe können Sie dann einfach ignorieren. Häufen sich Werbeanrufe, besorgen Sie sich eine neue Prepaid-Karte und aktivieren diese. So sparen Sie sich eventuell Ärger. Der finanzielle Einsatz ist - im Vergleich zu einer mit Werbeanrufen „überschwemmten” Festnetznummer oder Vertragstelefonkarte – überschaubar.

Einfache Handys mit Prepaidkarte bietet Tchibo oft erstaunlich günstig an.

Separate E-Mail-Adresse für Gewinnspiele einrichten

Nicht nur bei der Telefonnummer sollten Sie achtsam sein, auch bei der Angabe einer  E-Mail-Adresse ist Vorsicht angeraten! Hier empfehlen wir Ihnen dringend, für Ihre Gewinnspielaktivitäten eine separate E-Mail-Adresse anzulegen. Halten Sie sich vor Augen, dass auch Werbetreibende sparen wollen. Und dass Werbeanrufe oder Werbung in Briefform den Werbetreibenden viel Geld kosten. Die Kosten für eine E-Mail zu Werbezwecken dagegen ist meist verschwindend gering. Um so höher ist also die Gefahr, dass Ihre E-Mail-Adresse mit unerwünschten Mails bombardiert wird. Kein Wunder, wenn Ihnen dies schon bald zu viel wird! Deshalb unser Rat: Nutzen Sie Ihre bisherige E-Mail für Gewinnspiele nicht mehr, sondern besorgen Sie sich einfach und schnell eine neue. Hier können wir immer wieder gmx.de empfehlen. Bei GMX erhalten Sie schon bei einer kostenlosen E-Mail-Adresse sehr gute Leistungen.

Unsere Tipps auf einen Blick:

  • Lesen Sie vor einer Gewinnspielteilnahme die AGB, Impressum, Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise des oder der Veranstalters gewissenhaft durch. Kommt Ihnen etwas verdächtig vor, verzichten Sie auf die Teilnahme an dem betreffenden Gewinnspiel!
  • Besorgen Sie sich für Ihre Gewinnspielaktivitäten ein einfaches Handy und betreiben Sie es mit eine Prepaid-Karte
  • Besorgen Sie sich eine E-Mailadresse speziell für Gewinnspiele, z.B. bei gmx.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und vor allen Dingen Glück bei vielen „sauberen“ Gewinnspielen